Die Hilfe bei Vorzeitige Ejakulation liegt so nahe wie Ihr Computer

Kaufen Sie Original Medikamente im Internet. Gratisauslieferung innerhalb von 24 Stunden.

Vorzeitige Ejakulation Vorbeugen

Etwa 20 % aller Männer leiden gelegentlich oder auch häufig unter einem vorzeitigen Samenerguss, im Fachjargon Ejaculatio praecox, im Volksmund ‚Schnellschuss‘ genannt. Es ist die bei Männern unter 60 am häufigsten vorkommende sexuelle Funktionsstörung.

Was ist ein Vorzeitige Ejakulation?

Ein frühzeitiger Samenerguss liegt vor, wenn dieser von einem oder auch von beiden Partnern als zu früh empfunden wird und dies zu einer Belastung der Beziehung führt. Von vorzeitigem Samenerguss spricht man aber auch, wenn der Mann das Gefühl hat, seinen Samenerguss nicht entsprechend kontrollieren zu können.

Priligy
  • Aumenta a performance sexual em 200-300%
  • Efeitos duram até 4 horas
  • Tenha uma nova percepção sobre sexo e sexualidade
Jetzt kaufen!

Gründe für einen Vorzeitige Ejakulation

Die Gründe für ein ‚zu frühes Kommen‘ sind vielfältig, von völlig harmlos, doch manchmal ernsthaft.

Psychische Faktoren

Umwelt- und Gefühlsfaktoren, Anspannung und erhöhte Erwartungshaltung, aber auch eine ungewohnte und vielleicht verunsichernde Umgebung können dazu führen, dass das spannende Erotik Intermezzo zu einem vorzeitigen Ende kommt.

Da hat man entgegen jeglicher Erwartung die tollste Frau im ganzen Club abgeschleppt und plötzlich schießt der Mann im Mann zu früh. Aufregung und Stress sind die Ursachen. Auch Unerfahrenheit, Nervosität, Ängste, eine neue Partnerin, womöglich nach einer längeren Sex-freien Periode können eine Rolle dabei spielen, dass eine zu frühe Ejakulation auftritt. Wenn dieser Zustand sich nur hin und wieder einstellt, besteht kein Grund zur Sorge. In solchen Fällen kann man sich leicht mit einer der gängigen Potenzdrogen Viagra, Cialis und Levitra Abhilfe verschaffen. Diese Drogen zögern den Samenerguss zwar nicht hinaus, doch durch die anhaltende Steife des Penis kann der Verkehr nach dem ersten Erguss nahtlos fortgesetzt werden.

Physische Faktoren

Bei der primären Form des verfrühten Samenergusses, also wenn dieser Zustand seit Anfang der sexuellen Aktivität vorhanden war und sich auch durch Übung und Erfahrung nicht gebessert hat, kann eine genetische Ursache zu Grunde liegen. Genetisch gedingte, also angeborene Störungen im Serotonin Haushalt spielen häufig eine Rolle, denn laut neuesten Forschungsergebnissen kann ein angeborener Mangel an dem Botenstoff Serotonin vorzeitigen Samenerguss auslösen.

Als weitere physische Ursachen kommen Entzündungen der Eichel, der Harnröhre oder der Prostata in Frage, aber auch Schidldrüsenüberfunktion, hoher Blutdruck oder neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder spastische Lähmungen.

Einfache Behandlungsmöglichkeiten der Ejaculatio praecox

Bei leichteren, gelegentlich auftretenden Fällen kann ein Versuch mit sexualstimulierenden Drogen, wie Viagra gemacht werden, denn auch nach einem vorzeitigen Samenerguss versetzt das Medikament den Mann in die Lage, mit dem Geschlechtsverkehr einfach weiter zu machen, bis auch die Frau ihren wohlverdienten Orgasmus hat.

In schwereren Fällen empfiehlt sich, nach Abklärung mit einem Arzt (Urologen) eventuell eine Sexual- oder Paartherapie. Dabei lernt man gewisse Techniken und offene Gespräche mit dem Partner werden gefördert.

Beim Geschlechtsverkehr selbst kann man die so genannte „Stop – Start“ Technik anwenden, indem man, sobald eine aufsteigende Ejakulation gefühlt wird, eine kleine Pause in der Aktion eingelegt, bis sich der Reflex wieder gelegt hat, dann wird weiter gemacht.

Bei der Squeeze Technik übt die Partnerin bei Orgasmusalarm an der Eicheluntergrenze 15 Sekunden lang Druck auf den Penis aus. Dies vermindert zwar den Drang zu ejakulieren, doch Vorsicht – diese Methode kann schmerzhaft sein.

Tags : Vorzeitige Ejakulation, Ejaculatio praecox, frühzeitiger Samenerguss, zu frühes Kommen, zu frühe Ejakulation, verfrühter Samenerguss, Viagra

Definition, Ursachen und einfache Behandliungsmöglichkeiten des vorzeitigen Samenergusses.